Hans-Joachim-Schellnhuber-e1637660843966.jpg

 

 

 

BFF Akademie MasterClass / Das Geheimnis des guten Portraits…

 

 

„Für mich ist ein Porträt vor allem gut, wenn ich auf dem Bild sehe, dass die Person bei sich ist. Deshalb versuche ich, eine Atmosphäre zu schaffen, die Ehrlichkeit nicht nur erlaubt, sondern geradezu einfordert.“ (Götz Schleser)

 

 

Ich freue mich darauf, eine Masterclass über 4 Tage geben zu können.
4 Tage, um mit Euch intensiv in das Thema Portraitfotografie einsteigen zu können.
4 Tage Raum und Zeit für Kreativität. 4 Tage voller Möglichkeiten.
4 Tage lang die Chance, sich selbst und die Fotografie neu zu entdecken.

 

 

 

07.03.2022-10.03.2022
in Zingst
Hotel Vier Jahreszeiten 

Max. 9 Teilnehmer
für 649,- € pro Person inclusive 19% MwSt

HIER BUCHEN!

 

Mit der Unterstützung der High End-Partner:
LEICA (Kameras und Objektive)
und ARRI (Licht und Lichtformer)

 

 

 

 

Hazel

 

 

 

Gemeinsam gehen wir diese Themen an:

Wer bist Du  – als Mensch und als Fotograf:in?
Wofür steht Deine Fotografie? Drückt sie aus, wer Du bist?
Oder bist Du noch auf der Suche nach einer Bildsprache, mit der Du Dich identifizieren kannst, die Dich unverwechselbar macht? Die zeigt, wer Du bist?

Wer ist das Gegenüber, das Du portraitieren möchtest – als privater Mensch und als öffentliche Person (denn diese Unterscheidung gilt ja für jeden von uns, nicht nur für prominente Menschen …)?
Was hat er / sie für ein Bild von sich selbst? Stimmt das mit Deiner Wahrnehmung von ihm / ihr überein?
Welches Bild möchte der / die Portraitierte von sich zeigen – und welches Bild möchtest Du von ihm / ihr zeigen?
Was macht ihn / sie unverwechselbar? Und wie schaffst Du eine Atmosphäre des Vertrauens, in der der / die Portraitierte ganz bei sich bleiben kann und nicht eine Rolle vor der Kamera spielt – und am Ende ein Portrait entsteht, das nichts mit ihm / ihr zu tun hat?

All das sind Fragen, die am Anfang eines jeden guten Portraits stehen. Fragen, auf die wir in meinem Portrait-Workshop ganz frei und spielerisch Antworten suchen wollen. Zugegeben auch nicht ganz einfache Fragen, die Dich aber als als Fotograf:in enorm weiterbringen werden.
Denn ein gutes Portrait fängt immer mit Dir selbst an!

 

 

Ursula von der Leyen © Goetz Schleser

 

 

 

Zu einem guten, unverwechselbaren Portrait gehören natürlich genau so handwerkliche und technische Grundlagen,
die in meinen Workshops eine ebenso große Rolle spielen:

 

Welches Licht passt zu der Person – kalt, hart, warm, weich …?
Wie gestalte ich mit Licht und Farben ?

Wie gestalte ich ein Portrait mit viel Raum um die Person und lasse sie dennoch der Mittelpunkt des Bildes werden?
Welcher Raum passt überhaupt zu der Person?

Wie setze ich das Licht / welche Technik braucht es für ein ausdrucksstarkes, intensives CloseUp?

 

 

Ich freue mich darauf, mit Euch herauszuarbeiten, was EURE guten Portraits sind –  intensive, besondere Portraits, die eine Geschichte erzählen, die Humor haben oder auch Traurigkeit zeigen, die eine ungewöhnliche Perspektive einnehmen, die einen Bezug zum Raum herstellen, die unterschiedliche Facetten des Portraitierten zeigen, ganz gleich ob angezogen oder nackt, in einer Schubkarre oder auf einem Stuhl, durch die Ostsee schwimmend oder eingebuddelt am Strand, in Unterhose oder im Anzug.
Die alle aber immer eines zeigen: einen unverwechselbaren Menschen in einem unverwechselbaren Setting.

 

 

 

 

Sonja Steffen MdB @ Götz Schleser

 

 

Wolfgang Schaeuble Foto: Goetz Schleser

 

 

Prof. Dr. Markus Hilgert © Goetz Schleser

 

 

Ablauf:

  • sehr persönlich kennenlernen, die Basis für das gute Portrait den Workshop schaffen: Vertrauen.
  • Portfolio Review von Götz Schleser mit genauer Erläuterung seiner Arbeitsweise
  • Portfolio Review der Teilnehmer vorab
  • Vorstellung einiger Arbeiten und Serien plus Hintergründe und Entstehungsgeschichten
  • Hausaufgabe für die Dauer des Workshops
  • Recherche von Location zum Portraitieren
  • Entwicklung von Bild-Ideen
  • Lichtsetzung
  • Mit Licht gestalten
  • Bildgestaltung mit Raum und Farbe
  • Langsame Umsetzung der Bild-Ideen
  • Portraits an den gewählten Orten mit viel Zeit zum spielen, ausarbeiten und weiterentwickeln der Bildideen
  • Fotografiert wird in kleinen Gruppen
  • Bildauswahl 
  • Bildbearbeitung 
  • gemeinsame Auswertung der Bilder
  • Bewusst gebe ich keinen zeitlichen Ablauf der vier Tage vor, ich möchte fliesende Übergänge und mir für alles die nötige Zeit nehmen.

…. ein gutes Portrait entsteht gemeinsam.

ich freue mich auf Dich.

 

 

 

Großen Dank für die Unterstützung des Workshops an: